Die Märkte von Palermo

Ich empfehle, alle die einen vollständigen Überblick über Palermo haben wollen, an den klassischen monumentalen Routen auch den Rundgang von den wichtigsten Märkten der Stadt zu ergänzen: La Vucciria, Il Capo, Ballarò und am Sonntag der kleiner Markt mit Antiquitäten und moderne Kunst in Piazza Marina.
Vucciria: Guttuso hat im Jahr '74 seine Essenz mit einer Explosion von Farben gemalt, es ist la Vucciria: Vitalität, Klangen, eine Reihe von verschiedenen Düften und Stimmen, die sich zusammen treffen. Der Begriff Vucciria leitet sich aus dem Französisch "Boucherie", die Metzger heißt. La Vucciria war in der Tat am Anfang einer Fleischmarkt, aber bald, dank seiner Nähe zum Hafen, öffnete der Markt seine Straßen auch zu vielen anderen Lebensmittel wie Fisch, Gewürze, Gurken und Käse. Anschließend sind auch andere Verkäufer auch hinzu angekommen: von Schlüsseln, Matratze und Färber, die seine Namen den örtlichen Straßen gaben.
Die Vucciria ist einen immer mehr aktiven Markt, morgens und am Nachmittag findet man zu Fuß rund um die Straßen und Gassen, die mehrere Restaurants zu gültigen Preisen, die Ihnen den frischesten Fisch und die Freude am Essen anbieten werden. Man kann zusammen mit den Bewohnern essen, und daher es die Möglichkeit gibt, vom innerhalb der Stadt zu sehen.
Am Wochenende am Abend (und Nacht) bekommt der Markt ein Treffpunkt für junge Leute, die sich treffen um den Stab des "stigghiolaro" um die "stigghiola" zu essen (Mumm, gewürzt mit Zitronenpfeffer und viel Salz) oder einfach nur gekochte Krake.
Die Vucciria ist nicht nur ein Markt, sondern auch ein Ort voller wichtigen Palästen (Palazzo Mazzarina und Palazzo Gravina Filangeri). An dem Markt war auch der österreichischer Künstler Uwe Jaentsch Erkenntnis interessiert, der dort mehrere Einrichtungen zwischen 1999 und 2007 einbaute, insbesondere "die Kathedrale von Abfällen“ in Piazza Garraffello, die nach einigen Jahren unter Streiterei entfernt wurde. Auch der hervorragende Maler und Architekt Momò Calascibetta hat gerade ein Kunstraum auf dem Platz von der Vucciria eröffnet.
Ballarò und Capo sind gleichermaßen interessant, auf jeden Fall größer und noch geben vielfältiger Auswahl; Es gibt auch kleine Geschäfte, die Stoffe, Antiquitäten, Verkaufszahlen für Lottospiele verkaufen. Verpassen Sie bei dem Markt Il Capo nicht die Kirche dell’Immacolata Concezione sehr reich und prunkfoll darin und bei Ballarò die Kirche Santa Maria del Carmine mit artikulierten Perspektive reich von Telamons mit die schönen Majolika Kuppel; immer bei Ballarò den Aufstieg auf den kleinen Turm aus dem man immer Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt bewundern kann. Erinnern Sie sich schließlich am Sonntag den Markt von Antiquitäten und Modernen in Piazza Marina, nicht nur für den wunderschönen historischen Platz mit den säkularen Magnolien von dem Garibaldi Garten, sondern auch um unter den Ständen mit gestapelten interessanten Objekte z.B. alte Musikinstrumente, alte Spielzeuge, seltene Vinyls, Gemälden und Ausdrucken vernachlässigen durchsuchen.

posizionamento sito web

B&B Panormus: il luogo ideale per dormire in Sicilia in un b&b.